FTV abseits der Halle

Aktualisiert: März 15

Eintägige Turnfahrt des Frauenturnvereins

Bereits am 18. Mai 2020 hatte der Turnbetrieb nach Corona-bedingter Pause wieder begonnen, allerdings ausserhalb der Halle. Mit den empfohlenen zwei Metern Abstand machten sich 13 Turnerinnen auf den Qi-Gong-Weg. Auch am 25. Mai war ein abendlicher Rundgang im Wald möglich. Da passte es, dass auch die diesjährige eintägige Turnfahrt am 3. Juni 2020 den Wald zum Ziel hatte. Unter dem Motto «Das Gute liegt so nah!» hatten Brigitta Bednar und Brigitte Amweg zu diesem traditionellen FTV-Frühlingsanlass eingeladen.

Um 9 Uhr fanden sich bei der Mehrzweckhalle gegen 20 Frauen ein und wurden von den Organisatorinnen begrüsst. Die kreative, backfreudige Präsidentin hatte für die Teilnehmerinnen eine herzliche süsse Überraschung parat.

Dann ging es per Auto zum Parkplatz Herdli, wo bald die Sechs-Gemeinden-Wanderung Siggenberg in Angriff genommen wurde.

Auf den breiten Waldstrassen war es gut möglich, den viruskonformen Abstand einzuhalten. Beim Unterwegssein gab es Gelegenheit zum Erzählen und für Hinweise auf Besonderheiten auf und neben dem Weg.

Eine gemütliche Mittagsrast mit bequemen Tischen und Bänken, einen Grill sowie einen Brunnen, der nach längerer Suche nach dem «Drücker» fliessendes Wasser spendete, bot die Umgebung der Neurüttenen-Hütte.

Für einige war diese Rundwanderung ganz unbekannt, obwohl sie vor der Haustür liegt.

Der wohlverdiente Abschluss fand im Restaurant Steinenbühl bei Getränk und Dessert statt. Nach 9,3 Kilometern Wanderung verabschiedeten die Organisatorinnen B und B die Turnkolleginnen.


Und so geht’s weiter im FTV: Silvia Becher, Technische Leiterin, informiert laufend über die Treffpunkte zu Montagabend-Aktivitätsangeboten ausserhalb der Halle.

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen