top of page

Rückblick auf SMV-Gold

Am 3. und 4. September 2022 fanden die dies jährigen SMV – die Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen – in Zug statt. Nach erfolgreicher Hauptprobe am Kantonalturnfest Ende Juni in Wettingen wollten wir auch an den Schweizer Meisterschaften unser Können zeigen.

Wir entschlossen uns, am Samstagmorgen vor dem Wettkampf noch ein letztes Training einzulegen und uns anschliessend gemeinsam auf den Weg nach Zug zu machen. Erfolgreich angekommen, schauten wir uns zuerst einige Wettkämpfe der anderen Vereine an und machten uns mit der Turnhalle vertraut. Daneben wurden Frisuren geflochten und zu Mittag gegessen.

Der SM-Pokal bleibt ein weiteres Jahr in Untersiggenthal!


Finalquali souverän geschafft

Wir durften als erster Rhönradverein in der Qualifikationsrunde starten. Einige Fans unterstützen uns, und unser Programm kam sehr gut beim Publikum an. Durch unsere tolle Leistung konnten wir uns an zweiter Stelle erfolgreich für den Final, in den es insgesamt nur drei Vereine schafften, am Sonntag qualifizieren. Trotz guter Leistung in der Qualifikation gab es noch ein paar Kleinigkeiten, die wir am Sonntag noch besser zeigen wollten.

Am Abend machten wir uns nach einem gemeinsamen Nachtessen auf den Weg in eine Turnhalle, in der wir auf «Mätteli» und in Schlafsäcken übernachten konnten. Anschliessend ging es ab ins Festzelt, wo auf die Finalrunde angestossen wurde.


Die Vorfreude steigt

Der nächste Tag begann mit einem feinen Zmorge im Festzelt. Die restliche Zeit bis zu unserem Wettkampf verbrachten wir auf den Zuschauersitzen der Bossard Arena. Einige von uns machten sich etwas Sorgen über den Boden, da die Eisfläche der Halle nur mit einem dünnen Vliesteppich überdeckt wurde.

Der Morgen ging schnell vorbei. Beim dreiminütigen Einturnen konnten wir uns dann endlich mit dem Eisboden vertraut machen. Nach dem Einturnen konnten wir beruhigt und mit immer stärker aufkommender grosser Vorfreude auf den Finaldurchgang freuen. Für einige von uns war es eine Premiere, in einer so grossen Halle mit so vielen Zuschauerinnen und Zuschauern zu turnen. Die Finalrunde verlief super, und wir alle konnten uns über unsere gelungenen Wettkampfdurchgänge freuen.



Er reicht für Gold

Ob unser Auftritt jedoch auch für den ersten Platz reichen würde, darüber waren wir uns noch unsicher. Bei der Rangverkündigung füllte sich die Arena mit vielen unterschiedlichen Vereinsfahnen und deren Vertreterinnen und Vertreter aller Vereine.

Schlussendlich wurde unser Wettkampfdurchgang mit der höchsten Punktzahl bewertet, dies mit klarem Abstand zu den anderen zwei Vereinen. Wir durften uns über Rang 1 freuen und gewannen somit den Schweizer Meistertitel. Damit konnten wir den Titel verteidigen, der ein weiteres Jahr in Untersiggenthaler Händen bleibt.


51 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page