Sikinga-Runners nutzten Heimvorteil

Ein Untersiggenthaler Zehner-Pack startete am 40. Sikinga-Lauf, der am 31. August 2022 durch die heimischen Strassen führte. Beim Kurzlauf über 3,6 Kilometer sorgten sie für zwei Podestplätze.

Kurz vor dem Start: die Sikinga-Runners Ausgabe 2022


Gold und Bronze

Mit dem Heimvorteil im Gepäck nahmen acht Läufer und zwei Läuferinnen die zwei Runden à le 1,8 Kilometer unter die Füsse. Die Einheimischen drückten dem Lauf den Stempel auf. Benjamin Schärli setzte sich früh an die Spitze und gab diese bis ins Ziel nicht mehr ab. Er lief einem souveränen Sieg nach Hause. Dahinter hätte Teamkapitän Markus Dasen fast für einen Doppelsieg gesorgt. Auf der Zielgerade musste er jedoch noch einen Konkurrenten vorbeiziehen lassen, sicherte aber mit Platz 3 den zweiten Podestplatz für die Hausherren.


Kompakte Teamleistung

Dahinter belegten Geburtstagskind Xavier Hitz (6.), Advay Mukherjee (7.) und Dario Bronner (10.) drei weitere Untersiggenthal einen Top-Ten-Platz. Knapp dahinter folgten Teamsenior Oskar Klockar (11.), Oliver Schneider (14.) und Sandro Erni (16.). Bei den Läuferinnen schaffte es Christine Klockar auf den starken Platz 6, und auch Anja Krämer (14.) lief ein gutes Rennen, war aber nicht ganz zufrieden, da sie ihr Ziel, unter 20 Minuten zu bleiben, knapp verpasste. Im 2023 wartet hoffentlich die nächste Chance, dies nachzuholen!


Rangliste


62 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Berglauf im Wallis