top of page

STV-Meisterschaften Pendelstafette

Am 14. Mai 2023 fanden in Basel die 9. STV-Meisterschaften Pendelstafette auf dem Programm. Wir waren mit neun Athleten und vier Athletinnen in vier Kategorien am Start und massen uns zum zweiten Mal nach 2022 mit den besten Sprint-Turnvereinen der Schweiz. Die Verletzungshexe machte unseren Ambitionen leider früh einen Strich durch die Rechnung.

Untersiggenthaler Sprint-Power


Eine Runde weiter

Unser Ziel war klar: mindestens eine Halbfinalqualifikation mit einem der vier Teams (8x80 Meter ohne Stab, Männer und Mixed; 6x40 Meter mit Stab, Männer und Mixed). Nach dem überraschenden vierten Platz im Vorjahr (Pendelstafette mit Stab) war dies ein realistisches Ziel, da unsere Athleten im 2023 tendenziell schneller unterwegs sind.


Der Auftakt des Männerteams über 8x80 Meter ohne Stab verlief so weit, so gut: eine Verbesserung der Zeit aus dem Vorjahr um über zwei Sekunden und mit Rang 7 ein Topresultat, das für den Halbfinal reichte. Der Wermutstropfen: Advay Mukherjee, unser schnellster Sprinter, verletzte sich am Oberschenkel und musste für die restlichen Einsätze forfait geben. Dies schmälerte nicht nur unsere Chancen auf den Final, sondern machte auch eine komplette Umstellung der Teams nötig. Trotzdem erreichte das Team im Halbfinal nochmals eine starke Zeit, auch dank deutlich besserer Wechsel. Im kommenden Jahr liegt da noch mehr drin. Weiter so!



Es fehlt nicht viel

Auch das Mixedteam über 8x80 Meter machte läuferisch eine gute Figur. Bei den fliegenden Wechseln handelte es sicher aber gleich drei Übergabefehler ein, was sich natürlich ungünstig auf die Rangierung auswirkte. Aber auch hier liegt ein Halbfinalplatz in naher Zukunft in Griffweite.


Bei den Pendelstafetten mit Stab ging das Männerteam mit besten Chancen auf den Halbfinal ins Rennen. Zwei Stabfehler kurz nacheinander waren aber einer zu viel. Es reichte knapp nicht für die Qualifikation für die nächste Runde. Nächstes Jahr kommt wieder eine neue Chance. Ebenso für das Mixedteam, das sich nur einen Stabfehler leistete. Ohne diesen wäre allenfalls sogar Platz 8 drin gelegen und damit die Qualifikation für die nächste Runde. Es sollte aber nicht sein. Trotzdem nehmen wir die Erfahrung und viele positive Eindrücke vom Wettkampf mit und hoffen auf ein noch erfolgreicheres Abschneiden bei der 10. Austragung am 5. Mai 2024 in Grenchen.

STV-Meisterschaft_PS_2023_Rangliste
.pdf
PDF herunterladen • 1.58MB


Neuer Vereinsrekord über 60 Meter

Zwei Tage zuvor hatten einige unserer Athletinnen und Athleten am Short Track Meeting des LV Wettingen-Baden teilgenommen. Dabei verbesserte Advay Mukherjee (bereits mit einem leichten Ziehen im Oberschenkel) seinen eigenen Vereinsrekord über 60 Meter auf 7,45 Sekunden. Matteo Schild lief die gleiche Distanz in 7,89 Sekunden. Im familieninternen Vergleich war Noemi Fries (8,73) schneller als ihre Schwestern Rahel (9,07) und Romina (9,13). Über die selten gelaufenen 150 Meter stellte zudem Manuela Keller in 18,71 Sekunden eine neue pB auf.




93 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page